Frieden und .., Frieden und ..,

Zum Frieden April 2019

"Es geht uns gut!"

Ließ sich optimistisch die Regierungskoalition vernehmen und wies sie damit zugleich auf den beginnenden Niedergang der weltweit erwarteten Konjunkturentwicklung. Sogleich schalteten Währungshüter und die Weltbank gleichauf. Die Europäische Union wählt sich in diesen Tagen und bestätigen volle Auftragsbücher die anhaltende Nachfrage nach Qualitätsprodukten und Zukunftstechnologien. Dennoch ist eine gewisse Trägheit in der Nachfrage nach Handys und Fernsehern zu verspüren. Börsianer, Spekulanten und Bananenhändler haben hierfür keine wirkliche Erklärung aber ein Gefühl der Wahrscheinlichkeit entwickelt. Dafür einen Spruch zur Zeit: In der Philosophie teilen sich die Zustände dem Menschen mit, in der Psychologie der Mensch sich den Zuständen und folgende Katastrophen den Vorhersagen der Wetterbeobachtung.
Es kommuniziert der Mensch mit seinen Mitmenschen und der Soldat über Satellit und Bildtelefon aus dem Lager in Afghanistan, dem Sudan oder Mali mit Frau und Kind. Spricht in der Sitzungspause der Sekretär mit einem Widersacher der anderen Fraktion und treffen sich zum Plausch die himmlischen Vertreter der anderen Sektionen im Ratskeller. Mütter verabreden sich in der Krabbelgruppe, informieren sich besorgte Eltern bei Lehrern in der Sprechstunde und planen hellwache Schüler die nächste Aktion in ihrer Pro-Natur.

Natürliche Energien junger Proteste

Gleichwie ob im sonnenverbrannten Mali und im verarmten Irak, in der verwüsteten Uckermark und im versumpften Gebiet der Braunkohleförderung. Ob vor schmelzenden Eisbergen der Beringsee oder im Öl verseuchten Becken vor Texas, es geht immer um die Energieförderung. In der Nachfrage um fossile Energien beherrschen Öl und Kohle noch immer weite Teile der Stahlwerke, der Aluminiumhütten und Weltindustrien und sind zumeist auch weitere Kriegsgeschehen darum entbrannt. Denn ihre geschätzten Vorräte sind nur noch wenige Jahrhunderte vorhanden. Die Verbrennung erwärmt die Erde und haben sich alternative Mengen brennbaren Methans aus den Tiefen der Meere noch nicht an die Oberfläche gewagt.
Eisberge schmelzen dahin und beginnt ein neuer Kreislauf der Atmospähre. Zugleich endet durch geringe Uranvorkommen die Zukunft der etwa 443 Atomkraftwerke. Ihre erkauften Vorlasten aber verursachen strahlende Altlasten bis in die Ewigkeit.
Ein sogenanntes Fracking des Schiefergases in den USA und Kanada aus dünnen Erdschichten und die Abholzungen der Regenwälder sind die auffälligsten Umweltverschmutzungen des Menschen. Sibirisches Erdgas ist als Methangas genügend vorhanden, gefährden mit Kühlmitteln verflüssigtes Erdgas, undichte Ölleitungen und manches Tankerunglück aber die anliegenden Naturen und Landwirtschaften. Die Alternative von sogenannten Bio-Kraftstoffen aus Ölpalmen, Sojabohnen, Raps und Pflanzenmais könnte dennoch generell untersagt werden. Sie vernichtet Lebensarten intensiv und schont nicht die Natur.
Summa Summarium, Energien aus Wind, Wasserkraft und Erdwärme sind in Deutschland bislang mit 25% Anteil bei den Energieerzeugern beteiligt. Wir suchen nach einer Zukunft, in der ebenso behaglich und komfortabel unsere Kinder nachhaltig leben können. Und ermuntern wir bis dahin:

Die gebändigten Kräfte

Zur Alternative an einen Borken- oder Buchenstamm angelehnt schauen sie den Rotationen der Offshoreanlagen an den Küsten und den Windungen des Wendelstein 7-X im Forschungszentrum entgegen. Ingenieure errechneten die Fusionen sonnenheller Kräfte aus Natrium in erzeugten Plasmaströmen. Im umweltfreundlichen Breakeven-Point der erzeugten Energien sind solche im Bau überaus teuren Anlagen irgendwann auch wirtschaftlich. Unumwunden sollen in etwa einem Jahrhundert aus diesen Sonnenöfen genügend energetische Ströme in alle Bundesländer fliessen können.
Holen wir also die Knappen aus dem Untergrund der letzten Kohleflösse, lehren wir die Kumpel in den USA, Australien, China und Polen zu Hilfskräften zum Be- und Entladen im neuen Supermarkt an. Bauen wir die Vorzeitgiganten der Industrien zurück und erschaffen wir im entstandenen Brachland der Lebensumgebung Erholungsgebiete für uns und die Artenvielfalt.

Dies können ökotrophologe Landschaften, paradiesische Zustände und fruchtbare Gärten sein, begrünte Parkplätze und blühende Alleen, die wir im entlasteten Franchising mit Elektrofahrzeugen aufsuchen. Dennoch sind im Krieg der Welten die Batterien irgendwann geleert und wird die Nord-Südtrasse durch Deutschland sie dann aufladen.
Geht nicht, gibt es nicht! Mit Blick auf die Tüftler der Fraunhofer im Institut wird es möglich werden seltene Iridium- und Magnesitvorkommen in Massespeichern nicht mehr unbedingt ausgraben zu müssen. Die dünn verdampften Erze zur kalten Verbrennung lassen sich bereits mit hochmodernen entwickelten Compositmaterialien ersetzen.
Bis dahin dürfen automatische Rasenmäher und mit Kunstfell überzogene bellende Hunde feinfühlig genug ihre täglichen Runden durch die Räume drehen. Lernfähig zu vielen Fähigkeiten programmiert, können sie sich bereits selbsttätig vernetzen und miteinander kommunizieren. Wozu sie demnächst dienen werden, ist bislang noch vorwiegend den schmutzigen Fantasien überlassen, bei deren Blick in die Bettpfannen in Krankenhäusern, Altenheimen und Bordellen so dann und wann auch einer ihrer Kollegen explodieren wird.

Gefahr erkannt, Gefahr benannt, Gefahr gebannt ?

Die dringende Arbeit einfach stehen und liegen gelassen, schauen wir mit ESA und Galilei zu Peterchens Mondfahrt und twittern sich offensichtlich spontane Entwicklungen durch ein Nachmittagsquickie. China will offensichtlich viele Milliarden Dollar/Euros in Europa/BRD mit Elektromobilen auf die Seidenstrasse schicken.
Derweilen erregen schöne Mädchen im Scheinwerferlicht auf glänzenden Karossen die schnellen Wagenlenker und wagen sich auferstandene Assyrer mit importierten Lastwagen (postpriorie 'Kampfwagen') von VW und Benz geliefert, über ihre ausgewiesene Wüstenländer und Staatsgrenzen hinaus.
Vielleicht ein wenig zu selbstsicher erfreuen sich Wolfsburg und Stuttgart der lauffreudigen Dieselaggregate ihrer gepanzerten Firmenmodelle. Schlüsseltechnologien nennt man solche Errungenschaften, die uns die nächste Zukunft eröffnen sollen. Zu ihnen gehören in Deutschland vor allem Verfahrenstechnik in Chemie und HighTech-Optiken die an der Hobelbank bis zum Konzern im ideenreichen Mittelstand entstehen. Vor allem aber wird gut ausgebildet, und rohstoffarm motiviert unser konstruktives 'Know How' in alle Länder exportiert. Jedes Jahr verlassen die Bundesrepublik mehr als 250.000 junge Menschen unsere Lehr- und Studiengänge in die Welten der Forschung und Finanzen. Sie könnten in den USA und GB angekommen auch ein wenig Moral im Gepäck haben.

Aus allen Wolken gefallen

Veranlagte Voyeure haben sich eine private Sonde angeschafft und beobachten die Liebelei des Nachbarn im Garten aus sicheren Höhen. Herbeigerufene Polizeieinheiten sondieren die Beschaffenheit von Terrain und Einsatzlage und zerstören ebenso mögliche Bombendrohungen sowie die 'Amoral' gesuchter Attentäter und Extremisten. In ihrer Handlungsweise entscheiden solche Kommandos bereits an Ort und Stelle über Tod und Leben und geraten mit dem Einsatz von Blend- und ESM Granaten ebenso Herzschrittmacher des unschuldigen Nachbarn und Zivilisten ins Blickfeld.
Im hiesigen Deutschen Parlament ist die Beschaffung im Leasing von sogenannten Kampfdrohnen vom Typ Heron TP von Israel für die Bundeswehr bislang weiterhin umstritten. Dennoch beschlossene Sachlage der Regierung geworden. Der erste Deal ist bereits unter Dach und Fach und zunächst noch eigenen Beobachtungen und Höhenlagen überlassen. Nachgefeuert sind etwa 580 Mio. Dollar pro Stück im Haushalt der BRD veranlagt.

Um selbst durch Wolken vorzudringen, wird die Bundesrepublik zusammen mit Frankreich ihre eigenen waffenfähigen Drohnen weiterentwickeln. Es ist aber auch überdies hinaus gedacht und wurde bekannt gegeben:
Die Bundesrepublik ist an den Kosten der Nationalen Organisation der westlichen Kampfverbände (NATO), zu denen auch Amerika sein überkommenes Kontingent stellt, mit debattierten 1.2.3.4.5.6.7? Prozentpunkten hinter dem Komma am Bruttoinlandsprodukt des Staates an den Millitärausgaben beteiligt. Die Hardware der Verbände der Luft-, Lande- und Wasserfahrzeuge, die europäische Aus- und Umrüstung der gemeinsamen Funknetze und Ausbildungseinheiten inbegriffen. Ausserdem soll die technische Kriegsführung (Cyberwar) mit elektronischen Mitteln zur Abwehr von Angriffen verbessert werden.
Und dann waren da noch verschlossene Türen. Als es um die Kernfrage der Beteiligung der Bundesrepublik an den Kosten der französischen Kernwaffen Frankreichs und England ging. Frankreich ist in Europa mit oder ohne der NATO künftig der wichtigste militärische Partner im Bündnis. Gemeinsam sind sie derzeit im Sicherheitsrat der UN im Amt an den Entscheidungen beteiligt. Zur derzeitigen Misere zählt die erklärte Absage der USA zu weiteren Abrüstungsgesprächen S.A.L.T II und I.N.F. - Strategic Arms Limitation Talks. Der atomaren Abrüstung, die unbedingt wieder zu aktivieren sein sollte.

"Ca va? Tu vas bien? Hvordan har du? Come sta? How are you? Hogy van? Jak sie ma? Hoe gaat het?"

Die bekannteste aller Fragen zum nächsten Nachbarn ließ Deutschland nachdenklich werden. Die einstweilen erklärte *Freundschaft* der Völker aber wurde in den Ideologien des Öfteren schon missbraucht und wollte die erstandene Friedensbewegung am liebsten alles Musterdenken wieder abschaffen. Es wurde nach den richtigen Worten gesucht und erklärte sie sich ausdrücklich zum anerkannten Menschenrecht, in der Freundschaften ohne alle Grenzen entstehen können.

Europa hatte sich zunächst mit dem Wortlaut des #Gewaltverzichtes# zu begnügen. Die bis dahin übliche Taktik der Militärs brauchte dafür nicht viel mehr als eine errichtete Übermacht im angestrebten +Gleichgewicht+ der Vernichtung. Die nur zum gemeinsamen Selbstmord genügte.
Der natürliche :)Überlebenstrieb(: wurde in den Ängsten zur Verteidigungsbereitschaft erklärt. Und durch atomare Gefechtsköpfe der Mittelstreckenraketen im Nahbereich Europas kritisch zur Angriffsvariante des möglichen °Erstschlag° erhöht.
Wir unterzeichneten die gemeinsamen Resolutionen des weltweiten *Verzichtes von Atomwaffen*. Und geht es uns heute beieinander liegend, und fraglich unter den Waffenrock geschaut, so 'O la la' an den überwachten Grenzen Europas. Unter dem dort im Osten errichteten offensiven $Schutzschirm$ ist Deutschland mit der NATO an den Mandaten der vereinten Weltgemeinschaft UN beteiligt, deren Satzungen zum internationalen Frieden von terroristischen Attentaten bedroht sind. In der Europäischen Gemeinschaft verlangen die Attentate des unberechenbaren Terrors, der Bedrohung und möglichen Gewalt im Inland auch die europäischen Einsätze im Ausland.

Gleichwie ob in der Liebe oder im Leben. Übereifer kann nur schaden, denn künftige Kriege, und leider sind solche auch in Zukunft vorhersehbar, wenngleich sie immer seltener in massiven Aggressionen beginnen. Worte der Betonung, ihre sogenannten Ideale, ihre vorbildlichen Idole und inhaltlichen Ideologien sind von den Bevölkerungen wie selbstverständlich angenommen. Dennoch ließ sich etwas lernen aus dieser Vorzeit:
Schauen wir zur Geschichte, bleibt eigentlich alles menschlich, wie schon gehabt. Und auch die innere Hinwendung oder Abwehr darum, die wir in der Aufklärung ohne Scham und Falsch bevorzugen. Tauschen wir uns darum grenzenlos aus.

A.H.S.


Im friedlichen Miteinander



Frieden ist mehr als die Abwesenheit von Krieg und Gewalt. Zum Frieden gehört es, Gutes voneinander zu erwarten und Gutes über den Nächsten zu sprechen. Dazu braucht es ein Miteinander, das vom friedlichen Umgang geprägt ist und dies in Worten und Taten zum Ausdruck bringt. Die gemeinsame Arbeit an einer gerechten Gesellschaft ist dabei ebenso erforderlich wie die Fähigkeit, sich nicht entmutigen zu lassen. Gemeinsame interreligiöse Friedensbemühungen werden nicht überall mit Applaus bedacht, sondern bisweilen als unrealistisch, blauäugig oder gar gefährlich abgelehnt. Diese Kritik übersieht, dass ohne einen Dialog zwischen Religionsgemeinschaften das friedliche Miteinander dauerhaft keine Gestalt annehmen kann.

(Text der EKD zur Religion)


Fragen an die Kirche:
Mein Verlobter ist evangelisch, ich bin katholisch. Wie können wir heiraten?
Ich bin katholisch, mein Mann ist Buddhist. Können wir in der katholischen Kirche heiraten?
Kann ich als Katholikin einen konfessionslosen Mann heiraten?
Mein zukünftiger Mann ist geschieden. Können wir trotzdem kirchlich heiraten?
Ist eine katholische Trauung auch möglich, wenn einer der Partner aus der Kirche ausgetreten ist?

Ja, Sie können heiraten, müssen versprechen, dass Sie Ihre Kinder katholisch taufen lassen und in Ihrem Glauben erziehen werden. Denn die Taufe ist auch nach dem Austritt aus der Kirche gültig. Eine andere Möglichkeit ist die gemeinsame kirchliche Trauung (ökumenisch) - entweder in der katholischen Kirche mit Beteiligung des evangelischen Pfarrers oder in der evangelischen Kirche mit Beteiligung des katholischen Geistlichen.

(Text der Röm. katholischen Kirche)



  • Zur Verlagsseite

  • Zum Frieden - Dispise War!

    Friedensdekade 2019